Lösung


Von Fragen zur Antwort

VORHER

NACHHER

Agneshka (47, Sekretärin)
nach 20 Min. BALLance


Tim (17, Schüler)
nach 20 Min. BALLance


Dieter (44, Ex-Radprofi)
nach 15 Min. BALLance



Bei der Analyse bereits erwähnter Probleme kam Frau Dr. Kühne die Idee, gezielt aus der Mitte der Wirbelsäule zu arbeiten, um den Teufelskreis der Ursachen und Wirkung zu durchbrechen - und das, obwohl nur ca. 2 % über lokale Beschwerden in diesem Bereich klagen!

So einfach und naheliegend diese Lösung ist, beweist Frau Dr. Kühne dennoch ein völlig neues Verständnis für das Volksleiden „Rücken“.

In der Praxis bedeutet das, der Rundrücken wird gezielt mobilisiert und aufgerichtet. Das bewirkt gleichzeitig eine sichtbare und messbare Reduktion der Hyperlordose, vor allem im LWS-Bereich (obwohl über 96 % der Symptome in HWS und LWS zu spüren sind). Dem zugrunde liegt ein sog. reflektorischer Anpassungsmechanismus. Diese Aufrichtung verändert in vielen Fällen die Körpergröße bis zu +2 cm.




Unzählige Fach- und Endkunden berichten, dass sie nach Anwendung der „BALLance“-Merthode mehr Leichtigkeit und Ruhe empfinden, eine bessere Haltung wahrnehmen, besser schlafen, tiefer atmen können und positiver denken.

Diese ganzheitlichen Veränderungen beweisen erneut die Komplexität und Einfachheit des Menschen.

Aus dieser Analyse und praktischen Erfahrungen ist die „BALLance Dr. Tanja Kühne®“ - Methode in über 10 Jahren entstanden.




Die „BALLance Dr. Tanja Kühne®“ - Methode besteht aus drei Säulen

   1   


speziell dafür entwickelte, patentierte Doppelbälle in zwei Größen

   2   


spezielle gymnastische Übungen
(überwiegend in Rückenlage)

   3   


spezielle Atemtechnik und Rituale



Obwohl der Ursprung der Methode in der Prävention und „Hilfe zur Selbsthilfe“ liegt, profitieren inzwischen immer mehr Therapeuten, Leistungssportler und Firmen von ihrem Einsatz.